Info Natursteinheizung Produkt Hinweis Naturstein Galerie Partner Für Händler Links
Startseite Natursteinheizung

Natursteinheizung


Heizen mit Strom Grundsatz zum Heizsystem Funktion der Natursteinheizung Vorteile der Natursteinheizung Das Raumklima Regelung der Temperatur Stromkreis Reparatur und Haftung

Impressum Kontakt Datenschutzerklärung Thermoline

Gesundes Wohnen mit der Natursteinheizung

Der menschliche Körper hat sich über Jahrtausende an die milde Strahlungswärme gewöhnt und der Mensch fühlt sich auch innerhalb der Wohnung in einem durch Öfen oder Heizung künstlich erzeugten Strahlungswärme am wohlsten.

Fußböden, Decke, Wände und Mobiliar erwärmen sich gleichmäßig und strahlen ihrerseits die Wärme auf den Menschen zurück.
Da diese Infrarotstrahlung direkt vom Menschen aufgenommen wird, stellt sich das gewünschte Wärmegefühl bereits bei kühlerer Raumluft ein. Durch Strahlung erwärmte Räume liegt die Lufttemperatur bei gleicher Behaglichkeit bei ca. 19°C, also

etwa um 3°C bis 5°C niedriger als in Räumen,
die überwiegend durch Luftumwälzung ( Konvektion ) beheizt werden. Dies bringt natürlich
eine entsprechende Energie Einsparung mit sich.
Das Hauptvolumen der Luft nimmt somit am Heizvorgang nicht teil, wie dies bei herkömmlichen
Systemen der Fall ist, sondern bleibt insgesamt fast unbewegt, kühl und staubfrei. In dieser
Luft lässt es ich leichter atmen als in einer warmen, die eventuell auch noch einen hohen
Feuchtgehalt hat. Außerdem ist die Natursteinheizung mit einem Wirkungsgrad von 100 Prozent
bei der Umwandlung Strom in Wärme anderen Heizsystemen weit überlegen.

Gesundes Wohnen mit besserem Raumklima
durch die Strahlungswärme der Natursteinheizung


Konvektionsheizung

Die Konvektionsheizung (Konvektion: von lat. convehere = mittragen, mitnehmen) heizt mit zirkulierenden Luftschichten. Die zirkulierende Wärme steigt zuerst an die Decke, kühlt dort ab und sinkt zu Boden. Staubpartikel, die mit der Warmluft zirkulieren, sind für Asthmatiker oder Allergiker äußerst schädlich. Bei konvektiv beheizten Räumen werden Boden, Decke und Wände fast ausschließlich von den vorbeistreichenden Luftströmen temperiert. Bei dieser Art der Wärmeübertragung bleiben die Oberflächen kälter als die Raumluft. An den kalten Wänden kondensiert jedoch sehr schnell die Luftfeuchtigkeit die Folge davon- die Wand wird nass.

Natursteinheizung

Thermoline heizt dank Natursteinspeicherplatte mit langwelliger Strahlung. Das Resultat: behagliche Wärme ähnlich der Sonne, deren Wärmestrahlen auch langwellig sind. Natursteinwärme trocknet Wände, verbessert den Dämmwert, reduziert die Zirkulation von Luft, Staub und Bakterien, und sorgt für ein unerreicht angenehmes Raumklima. Trockene, verbrauchte Luft ist Vergangenheit, denn die Luftfeuchtigkeit bleibt konstant im gesunden Bereich.

Die besten Steine sind die besten Wärmespender


Das Prinzip des Thermoline Heizungssystems ist einfach und sehr effizient:

Als Heizelemente dienen natürliche Steine, die aufgrund Ihrer Beschaffenheit die Wärme speichern und gleichmäßig in den Raum abstrahlen. Die Auswahl der Steine ist somit ein entscheidender Faktor des Thermoline Heizungssystems. Die Struktur des Gesteins ist entscheidend für die Energieleistung. Während die Oberflächen und Farben zum jeweiligen Interieur des Raumes passen müssen.

Keine Schimmelbildung durch trockene Wände


Infrarot- oder Strahlungswärme im Raum entzieht dem Mauerwerk die Feuchtigkeit und verringert die relative Ausgleichsfeuchte. Durch den Feuchtigkeitsentzug im Baustoff verschiebt sich der Taupunkt in der Wand nachweislich um ca. 1/3 nach außen. Ein massiver Baustoff wird hochdämmend auf der dem Raum zugewandten Seite.

Eine der effektivsten und einfachsten Methoden, Energie zu sparen, sind trockene Wände!

Natursteinwärme trocknet Wände, verbessert den Dämmwert, reduziert die Zirkulation von Luft, Staub und Bakterien.

Schimmelbildung bekommt erst gar keine Chance!

Und sorgt so für ein unerreicht angenehmes Raumklima!

Trockene, verbrauchte Luft ist Vergangenheit, denn die Luftfeuchtigkeit bleibt konstant im gesunden Bereich.

Das innovative Thermoline Heizungssystem ist ideal für Ein- und Mehrfamilienhäuser auch im punkto Raumangebot bietet es Vorteile, da der klassische „Heizungskeller” als zusätzlicher Raum genutzt werden kann.


Ingenieure entscheiden sich bei Wohnblocks, bei Verkaufsräumen oder Bürogebäuden immer häufiger für Strom als Energiequelle.

Wichtige Informationen nach Themen sortiert:

Druckbare Version